Kampagne

„MoVe iT“ (Mobilität und Verkehr in Transformation) ist eine überparteiliche Kampagne von Vereinen, Unternehmen und Bürger*innen, die sich für ein sozial gerechtes und ökologisch nachhaltiges Mobilitätssystem im Großraum Graz einsetzen.

Parade für saubere Luft im November 2018. Foto: Sascha Pseiner.

Was ist unser Ziel?

Das Ziel ist es, in Graz bis 2030 ein sozial gerechtes und ökologisch nachhaltiges Mobilitätssystem zu etablieren, in dem die negativen Auswirkungen des Verkehrs auf Gesundheit, Umwelt und Klima auf ein Minimum reduziert werden.

Was machen wir konkret?

öffentliche Veranstaltungen
und Aktionen
(seit November 2018)

Entwicklung von konkreten
politischen Forderungen
(seit Dezember 2018)

Dialog mit Politik, Verwaltung
und Interessensvertretungen
(seit April 2019)

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
(ab September 2019)

Sammlung von 10.000 Unterschriften
(ab September 2019)

Monitoring der Umsetzung
(ab Jänner 2020)

Wie sind wir strukturiert?

Das Kampagnenteam besteht aus mehreren Arbeitsgruppen, die jeweils bestimmte Bereiche verantworten (siehe Kampagnen-Manager). Im Koordinationstreffen werde diese miteinander abgestimmt. Alle wesentlichen Entscheidungen werden im Plenum getroffen, zu dem alle Grazer Mobilitätsinitiativen eingeladen sind.

Zur Durchführung der Kampagne wurde im April 2019 der „Verein für Mobilität und Verkehr in Transformation„, kurz „MoVe iT“ gegründet. Er dient zur Abwicklung aller finanziellen und rechtlichen Belange. Das Koordinationsteam besteht aus Christian Kozina (Organisation), Johannes Schwarz (Kommunikation) und Samuel Felbermair (Finanzen).

Wer steht dahinter?

Getragen wird die Kampagne von einem breiten Netzwerk aus Vereinen, Unternehmen und Bürger*innen. Initiator*innen waren:

Wie kann ich mich beteiligen?